Willkommen auf Abenteuer Schnorcheln! Deine Quelle für Informationen rund ums Schnorcheln. Erfahre wie du schnorcheln lernst, welche Schnorchel Ausrüstung du benötigst und wo die schönsten Schnorchelziele sind.
Header

Reisebericht – Schnorcheln Great Barrier Reef Australien

Im Folgenden findest du einen Reisebericht von meinem Schnorchelausflug am Great Barrier Reef in Cairns, Australien mit dem Anbieter Ocean Freedom, der am Marlin Wharf in Cairns ablegt.

Großartige Schnorchelausflüge waren der Hauptgrund für meiner Reise ans Great Barrier Reef. Ein perfekter Ort auch meine neue Kamera zu testen.

Ein sehr guter Ausgangspunkt für Schnorchelausflüge ist die Stadt Cairns, im Norden von Queensland.  Diese liegt sehr nah am Riff und die Ausflugsboote fahren zum Teil nur 1 Std. zum Schnorchelspot.

Schnorcheltour mit Ocean Freedom

reef fleet terminal cairns

Reef Fleet Terminal (©abenteuerschnorcheln.de)

Ich wollte einen guten Anbieter für meinen Ausflug finden und begab mich ins örtliche Visitor Center. Dort buchte ich nach einer guten Beratung eine 1-Tages Tour mit der Ocean Freedom.

Die Tour startete einen Tag später um 7.15 Uhr am Reef Terminal in Cairns. Hier musste ich zunächst einchecken, bevor ich auf das Boot am 50m entfernten Marlin Marina konnte.

Die Ocean Freedom ist ein 20m langes Boot, das bis zu 23 Knoten erreichen kann. Das Boot sah sehr neu aus, mit bequemen Ledersitzen und genügend Platz für die rund 60 Passagiere.

Zur Begrüßung wurden Tee, Kaffee, Früchte und Kekse von der sehr netten Crew serviert – so kann der Morgen beginnen.

Upolu Cay Reef – erster Schnorchelspot

ocean freedom boat

Fahrt Ocean Freedom (©abenteuerschnorcheln.de)

Kurz nach 8 Uhr ging es auch schon los. Mit Vollgas und rund einer Stunde Fahrtzeit hielt die Ocean Freedom auf das erste von zwei Schnochelspots zu – das Upolu Cay Reef.

Hier noch ein paar Tipps Seekrankheit zu vermeiden.

Bevor wir ankamen gab es noch sehr ausführliche Instruktionen für die Schnorchler und Taucher. Anschließend wurden  Neoprenanzüge und das Equipment verteilt.

Nachdem ich mein UV Shirt, den Neoprenanzug und meine Schnorchelausrüstung (Tauchmaske Mares X-Vision, Schnorchel Subgear Fusion Dry) angelegt hatte, war ich auch schon im Wasser.

schnorchel guide

Seestern (©abenteuerschnorcheln.de)

Ein Mitglied der Crew begleitete die Schnorchelgruppe, um uns die besten Plätze am Upolu Cay Reef zu zeigen und die Tierwelt zu erklären.

Etwa 3 Stunden Zeit lag das Boot hier vor Anker, schön viel Zeit um alles zu entdecken.

Tierwelt am Upolu Cay Reef

Es war einfach großartig. Schon beim Reinspringen sah ich einen großen Barracuda, der direkt neben dem Boot war, leider erwischte ich ihn nur von hinten.

Das nächste Highlight wartete schon, eine grüne Meeresschildkröte. Sie schwamm sehr geschmeidig und obwohl viele Schnorchler in der Nähe waren, war sie ganz ruhig und hat sich auf dem ca. 2-3 m tiefen Meeresboden gelegt.

turtle upolu cay reef

Schildkröte (©abenteuerschnorcheln.de)

Meine Panasonic Lumix DMC-FT5 leistete großartige Dienste, Unterwasser und an Land. Mehr dazu in meinem Panasonic Lumix FT-D5 Praxisbericht.

Mein Tipp: Ich nahm mir eine Schwimmweste, um besser über Wasser zu bleiben. Dies kann ich jedoch nicht empfehlen, da mir sehr übel wurde. Dies hing an dem starken Auftrieb der Schwimmweste, wodurch mich die Wellen ständig auf und ab hoben.

Beim zweiten Schnorchelspot trug ich nur noch einen Neoprenanzug. Dieser bot genug Auftrieb und die Übelkeit verschwand.

Highlights auf See

ocean freedom upolu cay reef

Nach ca. 1,5 Stunden habe ich an einer Glasbodenboottour teilgenommen, die mit einem kleinen Beiboot durchgeführt wurde.

Ein Mitglied der Crew erklärte sehr ausführlich das Riff und seine Entstehung.

Ein weiteres tolles Highlight. Gegen Mittag wurde ein reichhaltiges Buffet im Inneren des Bootes serviert. Neben Salat, und Brot gab es Meeresfrüchte. Essen konnte man überall auf dem Boot, was sehr angenehm war um sich in der Sonne etwas aufzuwärmen.

Mein Tipp: Bring deine eigenen Getränke mit, da diese im Ausflug nich inkludiert sind. Ich kaufte mir vorher im Supermarkt eine Kühltasche, die ich mit kalten Getränken füllte und mit auf das Boot nahm.

Outer Edge Upolu Reef – zweiter Schnorchelspot

outer upolu cay reef

Upolu Cay Reef (©abenteuerschnorcheln.de)

Nach dem Mittagessen fuhren wir ca. 20 Minuten bis zum zweiten Schnorchelspot, dem Outer Edge Upolu Reef. Hier war das Wasser im Durchschnitt 3m tief und super klar, wie zuvor.

Neben Schildkröten sah ich auch einen Rochen, Riesenmuscheln, diverse Fischschwärme und Clown-Fische – ein tolles Erlebnis.

Hier nochmal die Highlights der Tour

  • Kleine Gästeanzahl und freundliche Crew
  • Maximal 6 Stunden am Riff
  • Kleine Snacks und Mittagsbuffet
  • 2 Schnorchelspots und Glasbodenboottour
  • Schnorchel- und Tauchmöglichkeit auch für absolute Beginner
  • Schnorchelequipment und Neoprenanzug
fischschwarm great barrier reef

Fischschwarm (©abenteuerschnorcheln.de)

Der Ausflug mit dem Touranbieter war toll, da genügend Platz auf dem Boot vorhanden war und die Anzahl der Crew – Mitglieder sehr groß, sodass man sich gut aufgehoben fühlte.

Generall empfehle ich dir jedoch für deinen Australienurlaub einmal zum Great Barrier Reef raus zu fahren, egal mit welchem Anbieter. Du wirst ein tolles Erlebnis haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *