Willkommen auf Abenteuer Schnorcheln! Deine Quelle für Informationen rund ums Schnorcheln. Erfahre wie du schnorcheln lernst, welche Schnorchel Ausrüstung du benötigst und wo die schönsten Schnorchelziele sind.
Header

Wasser aus dem Schnorchel ausblasen

Der beste Schnorchel zum Schnorcheln, kann auch mal mit Waser volllaufen. Denn bei Seegang oder beim Abtauchen kann Wasser in den Schnorchel gespült werden – erfahre hier mehr wie du den schnorchel ausblasen kannst.

Zum Ausblasen des Schnorchels benötigst du genügend Restluft, um den Wasser an der Oberfläche mit einem kräftigen und schnellen Luftstoß aus dem Schnorchel auszublasen.

Dies ist leichter, wenn der Kopf etwas weiter nach hinten gelegt wird, dann läuft das Wasser fast von alleine raus. Sollte danach immer noch Wasser drin sein, wir der Vorgang wiederholt.

Ist zu viel Wasser im Schnorchel, ist es schwierig tief für den Luftstoß einzuatmen. Voraussetzung für das Ausblasen ist, dass du das überschüssige Wasser unter die Zunge leiten kann.

Dazu musst du die Zunge im Mund so stellen, dass Wasser unter die Zunge läuft und somit die Luft beim einatmen direkt zur Lunge gelangt. Trainiere dies am Besten am Ufer, denn es ist nicht ganz einfach.

Schnorchel in 5 Schritten ausblasen

Wasser aus Schnorchel blasen

Schnorchel ausblasen (©MarinaBartel / photos.com)

Das Ausblasen des Schnorchels sollte am Ufer oder im Schwimmbad geübt werden, bis du dich sicher fühlst:

  1. Bis zur Hüfte ins Wasser stellen
  2. Tauchmaske aufsetzen und Schnorchel in den Mund nehmen
  3. Durch den Schnorchel einatmen und komplett mit Kopf und Schnorchel untertauchen – der Schnorchel läuft nun voll Wasser.
  4. Auftauchen und dabei den Kopf leicht nach hinten legen
  5. Mit einem kräftigen Luftstoß das Wasser aus dem Schnochel blasen.

Finde den passenden Schnorchel für dich unter Schnorchel Kaufhilfe und lerne welche Arten von Schnorcheln es gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.